Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Weiterführende Informationen

Das Bürgeramt - Wir über uns

Land der Ideen

Das Bürgeramt ist ein "Ausgewählter Ort". Zu diesem Ergebnis kam die Jury des bundesweiten Imagewettbewerbs "365 Orte im Land der Ideen", der unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler stand. Anhand von Einzelbeispielen für Innovationsfreude und Kreativität wirbt die Initiative jedes Jahr für Deutschland als Wirtschaftsstandort. Unter mehr als 2.000 Bewerbungen 2009 überzeugte die im doppelten Wortsinne erste Adresse der Stadtverwaltung Erlangen mit ihrem Konzept „Alles unter einem Dach und aus einer Hand“.

Die Auszeichnung in Form einer Urkunde des Bundespräsidenten und eines Pokals wurde am 24. Januar 2009 im Bürgeramt verliehen.

Auszeichnung

 

Es ist nicht die erste Auszeichnung, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Erlanger Bürgeramtes erarbeitet haben.

Bereits 2008 hat das Bürgeramt in einem bundesweiten Vergleichstest der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement in Köln (KGSt), an dem insgesamt 10 deutsche Großstädte mit Bürgerämtern teilnahmen, den ersten Platz in der Kundenzufriedenheit erreicht (Note 1,7). Die Bürgerinnen und Bürger bescheinigten dem Erlanger Bürgeramt im Test ein hohes Maß an Servicefreundlichkeit und Kompetenz. Ausschlaggebend für das gute Abschneiden waren darüber hinaus das breite Leistungsangebot und die sehr kurzen Warte- und Bearbeitungszeiten.

Als modernes Dienstleistungsunternehmen bietet die Stadtverwaltung Erlangen ihren Bürgerinnen und Bürgern ein Bürgeramt der kurzen Wege: mit barrierefreiem Zugang, erweiterten Öffnungszeiten und vielen Dienstleistungen, für die man andernorts von Pontius zu Pilatus laufen muss.

Service aus einer Hand

Neubürger können zum Beispiel am selben Serviceplatz im Bürgeramt ihre Wohnung an- und ihr Fahrzeug ummelden sowie gleich einen Bewohnerparkausweis oder eine Steuerkarte mitnehmen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, über einen kostenlosen Internetzugang oder ein gebührenfreies Telefon gleich vor Ort auch Gas, Wasser und Strom anzumelden. Wer seine Brieftasche verloren hat, kann am selben Serviceplatz seinen neuen Ausweis, Führerschein und neue Kfz-Papiere beantragen.

Der Bürger spart Wege und Zeit: Häufig nachgefragte Leistungen wurden zentral zusammengefasst. Einwohnermeldeamt, Passstelle, Kfz-Zulassung, Fahrerlaubnisbehörde und Bürgerinformation sind nun unter einem Dach. Und da das Bürgeramt in diesen Bereichen die volle Kompetenz übernommen hat, müssen sich Besucher bei vielen Fragen nur an einen Ansprechpartner wenden.  Sollte dennoch einmal ein Problem nicht vom Bürgeramt gelöst werden können, so helfen die Mitarbeiterinnen am Informationstresen im Eingangsbereich, den richtigen Kontakt innerhalb oder außerhalb der Stadtverwaltung zu finden.

Von einem Aufruf zum nächsten über die moderne Aufrufanlage vergehen im Durchschnitt nur 5 Minuten, so dass auch ein sich verdichtendes Kundenaufkommen schnell verarbeitet werden kann.

Moderne Technik beschleunigt die Arbeitsabläufe:

Sollte der Bürger eine Gebühr entrichten müssen, so kann er dies bar oder mit ec-Karte bequem an jedem Serviceplatz. Ein weiteres Anstehen an einem Kassenautomat oder einer Zentralkasse ist nicht mehr erforderlich.

Ein Großteil der Papierakten wurde digitalisiert, z. B. das Pass- und das Fahrzeugregister. Der Zugriff ist von jedem Arbeitsplatz möglich.

Auch durch den elektronischen Datenaustausch mit anderen Behörden hat der Kunde unmittelbare Vorteile: so kann ein Reisepass auf Wunsch durch elektronische Sonderbestellung bei der Bundesdruckerei innerhalb von 3 Werktagen bereit gestellt werden.

Wer nur etwas abholen möchte, kann dies ohne Wartezeit am Abhol- und Informationsschalter gleich im Eingangsbereich tun (z. B. Personaldokumente, Schwerbehindertenausweis; Info-Material, Stadtpläne; Müllsäcke). 

Diese lang ersehnten organisatorischen und räumlichen Verbesserungen wurden erst durch die Rathaussanierung möglich. Jährlich profitieren über 100.000 Besucherinnen und Besucher von der neuen Einrichtung.

Wer das Bürgeramt nicht aufsuchen kann, dem stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter per Telefon, eMail oder durch zahlreiche eDienste zur Verfügung (siehe Kontakt). 

20.09.2013
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen