Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Weiterführende Informationen

Feuerwerk

Hinweise über das Abbrennen von Feuerwerkskörpern zum Jahreswechsel

Am 31. Dezember wird Silvester gefeiert. Dann werden auch in Erlangen wieder Raketen und Böller gezündet. Aus diesem Grund weist die Stadt Erlangen auf einige rechtliche Vorschriften zum Abbrennen der Feuerwerkskörper hin:

Das Abbrennen von Feuerwerkskörpern (pyrotechnische Gegenstände der Kategorie 2) ist nur am 31. Dezember und 1. Januar gestattet. Sie dürfen nur von volljährigen Personen abgebrannt werden. Verboten ist jedoch das Abbrennen in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen sowie Reet- und Fachwerkhäusern.

Für die Zeit vom 2. Januar bis zum 30. Dezember ist das Abbrennen der o. g. Feuerwerkskörper nicht erlaubt. Es ist somit nicht zulässig, ab dem 2. Januar übrig gebliebene Raketen oder Böller abzubrennen.

Ein Verstoß stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und kann entsprechend mit Geldbuße belegt werden.

Unabhängig von diesem rechtlichen Rahmen fühlen sich zahlreiche Mitbürgerinnen und Mitbürger durch das Abbrennen der Feuerwerkskörper belästigt und weisen auch auf die Beunruhigung von wild lebenden Tieren und Haustieren hin. Die Stadt Erlangen bittet alle um gegenseitige Rücksichtnahme und um Beachtung der gesetzlichen Vorschriften.

15.12.2017
» zurück zur Übersicht

Kontakt